Psoriasis (Schuppenflechte)

kann ausgelöst werden durch Verletzungen der Haut, Operationen, scheuernde Kleidung, klimatische Reize, Infektionen, Stress, ungesunde Ernährung und starken Alkoholkonsum. Die Hautzellen vermehren sich dabei viel zu schnell. Normal dauert die Oberflächenhauterneuerung 28 Tage, bei Schuppenflechte nur 4 Tage. Es bilden sich daher gerötete, entzündete Hautverdickungen, die stark schuppen und jucken. Gerade bei Hautkrankheiten wirkt sich die verlorene Ästhetik der Haut als enorme psychische Belastung aus. Durch Alkohol und Kaffee werden die Symptome oft noch verschlimmert. Stutenmilch hilft hier durch die §Entgiftung des Körpers§ und den Wiederaufbau einer gesunden Darmflora, eines intakten Immunsystems und einer Beruhigung des Nervensystems. Anwendung: Stutenmilchtrinkkur mehrer Monate trinken, und die Stutenmilch-Salbe an lokal betroffenen Stellen dünn auftragen.
Auszug aus dem Fachbuch "Stutenmilch als Heilnahrung"
stutenmilchinfo--article-831-0.png

Dr. Werner Seidl

über die Verwendung 
von Stutenmilch bei der
Heilung von Neurodermitis,
Leberzirrhose, Darmstörungen,
Multiple Sklerose, Immunschwä-
che, Schuppenflechte, Allergie,
Bluthochdruck,
Krebstherapie...
finden Sie in folgenden Links:
    •    Homepage- Dr. Werner Seidl
    •    Interview- Dr. Seidl über die Verwendung der Stutenmilch